aktualisiert am: 03.07..2020

Behandeln Sie jetzt überhaupt noch im Hausbesuch ? Wie geht das denn mit "Corona"? 

Ja, Tierärzte gehören zu den systemrelevanten Berufen. Eine tierärztliche Versorgung der kleinen Patienten muß gewährleistet sein. Ob in einer stationären Praxis oder im Hausbesuch- die Tierärzte setzen alles daran, unter großen Vorsorgevorkehrungen zu behandeln. Wie das im Falle des Hausbesuches der mobilen Kleintierpraxis gehandhabt wird, lesen Sie hier:

Welche Tiere behandeln Sie?

 

Bei den meisten meiner Patienten handelt es sich um Katzen, Hunde, Kaninchen und Meerschweinchen.

Wo haben Sie Ihre Praxis?

 

Die mobile Kleintierpraxis macht ausschließlich Hausbesuche, ich fahre also immer zu meinen kleinen Patienten und mache die Behandlung bei Ihnen vor Ort, in der Regel in Ihren Räumlichkeiten. Nur in Ausnahmefällen erfolgt die Behandlung auch mal im Auto.

 

Wie komme ich an Medikamente, wenn ich welche benötige?

 

Beim vorab vereinbarten Hausbesuch habe ich die Medikamente für Ihr Tier an Bord.

Ansonsten bringe ich Ihnen die notwendigen Medikamente gegen ein kleines Entgelt für die Fahrtkosten gerne zu Hause vorbei. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, Medikamente nach Absprache abzuholen.

Wie kann ich bei Ihnen bezahlen?

 

Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich direkt vor Ort. Die Zahlung erfolgt mit der EC- Karte. Eine Bezahlung auf Rechnung ist nur nach Absprache für Stammkunden möglich. Eine Zahlung mit Kreditkarte wird nicht angeboten. 

Aufgrund der Kassensicherungsverordnung - die Übergangsfrist endet in Kürze und muß damit zwingend umgesetzt werden - kann die Praxis leider ab dem 01.08.2020 keine Barzahlung mehr anbieten. 

Was kostet es, wenn Sie zu mir kommen?

 

Die Gebühren für die Behandlung sind in der Gebührenordnung für Tierärzte, der sogenannten "GOT" geregelt.

In dieser GOT ist für die meisten Verrichtungen, die durchgeführt werden, ein Preis festgesetzt worden. Dieser Preis darf vom Tierarzt nicht unterschritten werden (einfacher Satz); der festgesetzte Preis  darf wochentags tagsüber (8-18 Uhr) maximal bis zum 3-fachen Satz berechnet werden.

Der Preis für die Behandlung ist also ein zusammengesetzter Preis aus all den Einzelverrichtungen, die für die Behandlung notwendig sind.

Zusätzlich zu den normalen Gebühren, die bei jedem Tierarzt anfallen, kommen beim Hausbesuch die Wegegebühren hinzu. Lesen Sie hier mehr über das Wegegeld.